Jakob Lipp Experte nonverbale Kommunikation, Keynote Speaker, Mutmacher, Mentalist, Autor hat 4,95 von 5 Sternen 138 Bewertungen auf ProvenExpert.com Jahresrückblick 2020: Mein Blick zurück – und mein Blick nach vorn - Jakob Lipp, Keynote Speaker, Mutmacher, Change, Mindset, Mentalist
Portrait von Visionär und Pionier Jakob Lipp
22. Dezember 2020

Jahresrückblick 2020: Mein Blick zurück – und mein Blick nach vorn

by root in Allgemein
Teilen

Das war es jetzt fast, das Jahr 2020.

Ein Jahr, das sicher in die Geschichtsbücher eingehen wird. Es war ein Jahr, in dem vieles anders kam, als wir es vorhergesehen und gewünscht haben. Covid-19 und Corona, das sind die Wörter des Jahres. Die Pandemie hat uns mit Herausforderungen und Veränderungen konfrontiert, hat unser gesamtes Business auf den Kopf gestellt. Nichts scheint mehr so zu sein, wie es vorher war. Und tatsächlich hat sich vieles fundamental verändert.

Aber haben Sie sich geändert?

Ich sehe es so: Es war auch das Jahr der Chancen, die wir nutzen konnten – allen voran die Chance, digital besser zu werden, unser Business anzupassen und durch unseren Einsatz so zu stärken, dass wir nicht geschwächt aus dieser Pandemie herauskommen. Das A und O – mehr als bereits zuvor – werden im zukünftigen b2b-Business lange und vertrauenswürdige Kundenbeziehungen sein. Stabilität, Vertrauen und Kontinuität der Beziehungen bilden die Basis für die Zukunft. Auch das Leadership-Management steht gerade vor großen Herausforderungen. Viele Abläufe in Unternehmen werden gerade komplett neu strukturiert – auch diese Herausforderung ist eine große Chance.

Was hat sich bei mir getan?

Das Jahr 2020 begann fulminant mit vielen tollen Slots, Keynotes und Dinner-Speeches europaweit bei Kongressen, Tagungen und b2b-Meetings. Doch plötzlich kam die Pandemie. Von jetzt auf gleich wurden die Vorträge ab diesem Zeitpunkt online abgehalten: Willkommen also in der virtuellen Welt.

Übers Jahr gesehen hat sich eine leichte Online-Müdigkeit eingestellt und nun, mit Blick auf das Jahr 2021, scharren wir wohl alle schon ein wenig mit den Hufen: Wir wollen, dass es wieder losgeht, wir wollen ein Stück Normalität und Alltag zurück. Kein Social Distancing mehr, sondern wieder wirklich Face to Face. Wir möchten, wir brauchen das Miteinander. Wir möchten Menschen begegnen, Gespräche führen, Emotionen ausdrücken, einander sehen, uns persönlich austauschen und gemeinsam Feste feiern.

Die Wünsche für die Zukunft sind bei mir wahrscheinlich die gleichen wie bei vielen anderen: Uns bald wieder physisch treffen zu können mit unseren Familien, Freunden und Kunden. Damit das gelingt und wir dieses Ziel erreichen, sind wir alle gefordert: Die Politik, die Wissenschaft, die Wirtschaft, aber auch jeder einzelne und damit zugleich wir als Gemeinschaft.


Schnellanfrage