29. Mai 2018

Ich … zwischen Spiegel und Stern

by root in Allgemein

Auf einer Zugfahrt nach Salzburg hatte ich einen Zwischenhalt in Mühldorf am Inn.

Am Bahnhofskiosk kaufte ich mir etwas zu trinken und zu lesen. Als ich zum Bezahlen an die Theke trat, starrte mich plötzlich die Verkäuferin aus großen Augen an.
Ohne ein Wort zu sagen, deutete sie mit dem Finger auf den Zeitschriftentisch.

Ich drehte mich um. Und da! Zwischen Spiegel und Stern entdeckte ich mein eigenes Konterfei – auf dem Titelbild des Magazins „Chiemgau Land und Leute“. Ich lächelte die Verkäuferin an und bezahlte. Wortlos, aber mit einem breiten Schmunzeln, verließ ich den Kiosk. Denn das Getuschel hinter mir war nicht zu überhören.


Schnellanfrage